Videokurs zu Word, Excel und PowerPoint Video-Kurs auf DVD: Word 2010, Excel 2010 und PowerPoint 2010

www.studium-und-pc.de

Lernen von Word, Excel, PowerPoint & wissenschaftliches Arbeiten

Datensicherung

Datensicherung erstellen und lagern

Anmerkung zu folgendem Text: auch wenn teilweise veraltete Geräte wie Disketten und Streamer beschrieben werden, bleiben die Prinzipien erhalten. Also bitte den Text lesen, wenn auch teilweise die Geräte historisch anmuten und anstatt Disketten dann USB-Sticks nutzen.

Stellen Sie sich manchmal die Frage: was würde es für mich bedeuten, wenn ich meine Daten nicht mehr im Computer hätte? - Wenn Sie jetzt noch keinen Schweißausbruch bekommen, dann noch eine Steigerung - es ist kurz vor der Abgabe einer wichtigen Studienarbeit und Sie haben noch keinen Ausdruck gemacht. Damit Sie wieder ruhig schlafen können, sollten Sie sich Ihre Datensicherung zu Herzen nehmen.

Wieso, weshalb, warum - wer es weiß, kann sich Ärger ersparen!

Wenn Sie bis jetzt Ihre Datensicherung nicht gemacht oder vernachlässigt haben, sollten Sie sich folgende drei Geschichten zu Gemüte führen, die auch Ihnen jederzeit passieren können (wobei Ihnen das hoffentlich niemals passieren möge).

Ihr Computer wird geklaut, wobei Laptops stärker gefährdet sind.

Pech mit Wasserleitungen, die über das Wochenende ihrer Aufgabe nicht gerecht wurden. Am folgenden Montag eine schmerzliche und nasse Erfahrung, die auch einen neuen Computer ins Haus brachte, da der alte nicht schwimmen konnte.

Und es gibt auch noch das Gerät selber. Auch im Rechner gibt es Verschleißteile. Dazu gehört die Festplatte, auf der alle Ihre Daten gespeichert sind. Diese Festplatte dreht sich mit mehr als 5.000 Umdrehungen in der Minute. Überlegen Sie sich einmal, wie viele Umdrehungen das im Lauf der Jahre ergibt. Ein Ausfall der Festplatte kann langsam vonstatten gehen oder auch auf einen Schlag. Erfahrungen, auf die man gerne verzichtet.

In allen Fällen ist eine Datensicherung Gold wert. Nicht nur der zeitliche Aufwand, um Ihre Software wieder einzuspielen - wenn Sie dann noch Daten von mehreren Jahren oder eine komplette Hausarbeit eingegeben sollten, werden Sie schnell der Verzweiflung nah sein. In der Wissenschaft wie auch im Geschäftsleben sind die Daten in der Regel mehr wert als die Computeranlage. Also sichern Sie Ihre Wertanlage - machen Sie regelmäßig eine Datensicherung!

Weshalb wird eine Datensicherung gemacht?

Die Datensicherung hat den Sinn, bei Verlust Ihrer Daten bzw. Ausfall des Computers Sie wieder auf den Stand der letzten Datensicherung zu bringen. Somit kann passieren was will, Ihre wertvollen Daten sind mit einer Datensicherung nochmals vorhanden und können gegebenenfalls auf ein anderes Computersystem eingespielt werden, so dass Sie weiter arbeiten können.

Auf was wird eine Datensicherung durchgeführt?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Daten zu sichern. Die verbreitetsten sind:

  1. CD und DVDs
  2. USB-Speicherstick
  3. Online
  4. externe Festplatte

Und der Vollständigkeit halber noch ein paar veraltete Speichermedien

Die Disketten sind die billigste und einfachste Möglichkeit, da außer den Disketten keine weiteren Geräte nötig sind. Nachteilig ist, dass die Geschwindigkeit und der Speicherplatz sehr niedrig sind. Empfohlen wird diese Art der Datensicherung nur bei kleinem Datenbestand.

Bei Zip und Jaz Medien ist die Zugriffsgeschwindigkeit und der Speicherplatz hoch und die Bedienung gleicht der einer Diskette. Bei Zip-Medien stehen Ihnen 100 MB und bei Jaz ca. 1000 MB zur Verfügung. Allerdings benötigen Sie ein Zusatzgerät und die Medien, die wesentlich teurer sind als Disketten.

Streamerbänder gibt es in verschiedensten Formen, die entweder relativ kostengünstig, dafür nicht so schnell sind - oder aber sehr schnell und teuer sein können. Grundsätzlich zur Datensicherung per Streamer ist zu bemerken, dass Sie ein zusätzliches Gerät benötigen, das nicht zur Grundausstattung eines Computers gehört, und dass spezielle Software die Datensicherung regelt, die aber korrekt eingestellt und auf dem Computer eingespielt sein muss.

CD-ROMs sind eine gute Alternative zur Sicherung, da die Medien extrem preiswert sind. Allerdings muss auch hier ein zusätzliches Gerät angeschafft werden. Bei CD-ROMs gibt es zwei Arten von Medien, für die der CD-Brenner ausgelegt sein sollte. Die einfachere Variante sind CD-R, die nur einmal beschreibbar sind, die komfortablere Möglichkeit sind CD-RW, die bis zu 1000 mal wieder beschrieben werden können.

Auf weitere, optomagnetische Sicherungsverfahren wird hier nicht eingegangen.

Wie oft sollte eine Datensicherung gemacht werden?

Eine gerne gestellte Frage. Beantworten Sie sich diese Frage einfach selber. Wie viel Zeit müssten Sie aufwenden, um die Daten seit dem Zeitpunkt der letzten Datensicherung wieder in den Computer einzugeben? Wenn Sie jetzt als Antwort haben, dass das fast nicht möglich wäre, sollten Sie täglich Datensicherung machen. Disketten sind dann schnell nicht mehr empfehlenswert.

Wenn Sie nur ein kleines Datenaufkommen haben, sollten Sie wenigstens einmal in der Woche Datensicherung machen.

Im Normalfall sollten Sie drei mal wöchentlich eine Datensicherung machen. So z.B. am Dienstag, am Donnerstag und am Samstag.

Sind Ihre Daten unwiederbringlich, ist für Sie das unten beschriebene Verfahren richtig. Dabei sollte auch auf eine entsprechende Hardwareausstattung geachtet werden, damit das Erstellen der Datensicherung nicht zur Last wird.

Der erste wichtige Grundsatz ist, dass Sie regelmäßig und gleichmäßig eine Datensicherung machen!

Was sollte auf der Datensicherung gesichert werden?

Das ist abhängig von Ihrem Speichermedium. Wenn Sie auf Disketten sichern, haben Sie wenig Platz auf einer Diskette. Wenn Sie dann für eine Sicherung 30 Disketten benötigen würden, wären Sie schnell nicht mehr bereit, eine Datensicherung zu machen. Deshalb sollte man bei Disketten 2 Varianten haben. Einmal eine komplette Sicherung aller Daten und Programme der Festplatte und dann für die Zukunft nur noch die eigentlichen Daten, solange sich nichts an den Programmen ändert. Eine Änderung kann z.B. eine neue Version sein oder ein zusätzliches Programm.

Wenn nur die Daten gesichert werden, kommen Sie mit wenigen Disketten pro Sicherung aus. Optimal ist es, wenn die Sicherungssoftware die Daten komprimiert, damit Sie noch weniger Disketten benötigen. Dadurch ist es oft möglich, dass Sie nur eine Diskette benötigen.

Wenn Sie einen Streamer nutzten, sichern Sie am besten immer alle Programme mit Ihren Daten. Dadurch ist gegebenenfalls der Aufwand geringer, alles wieder zurück zu spielen.

Wichtig ist: Sichern Sie auf jeden Fall Ihre Daten. Denn diese sind unwiederbringlich. Ihre Daten hat niemand anderes außer Ihnen. Die Software können Sie notfalls wieder vom Hersteller bekommen. Ihre Daten nicht!

Wo sollte eine Datensicherung gelagert werden?

Der zweite Grundsatz für den geschäftlichen Einsatz ist, dass Sie Ihre Daten sicher vor jedem Zugriff lagern. Dazu gehört auch Feuersicherheit. Nehmen Sie am besten einen Tresor. Dieser ist in der Regel feuerfest.

Da bei Disketten, ZIP-Medien und Streamerbändern die Datenspeicherung auf einem magnetischen Verfahren beruht, darf die Lagerung nicht in der Nähe von starken Magnetfeldern stattfinden. Starke Magnetfelder werden von Lautsprechern, Fernseher und Monitoren und diversen anderen Geräten produziert.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Daten nicht beim Computer gelagert werden. Als kleines Beispiel von erfolgreicher und dennoch nutzloser Datensicherung: die komplette Computeranlage wird gestohlen - mitsamt der Streamerkassette im Computer. Dies ist keine Fiktion!

Wie viele Datensicherungsmedien werden benötigt?

Der dritte Grundsatz ist, dass Sie die Datensicherungs-Medien durch wechseln. Da es sich um mechanische Teile handelt, die sich drehen, gibt es auch Verschleißerscheinungen - die Haltbarkeit von Diskette & Co. ist also begrenzt. Deshalb sollte Datensicherung immer auf mehrere Disketten bzw. Bänder gemacht werden, damit im Fall der Fälle auf die letzte oder vorletzte Sicherung zurückgegriffen werden kann. Besser eine ältere Sicherung als gar keine Daten!

Wie erfolgt die Sicherung?

Lernen Sie ein sicheres Modell für die Datensicherung kennen. Es kann mit jeglicher Art von Medien durchgeführt werden. Dabei werden 8 Medien benötigt.

Die folgende Skizze wird es verdeutlichen. Dabei steht für die einzelnen Tages-Medien 1-4 und für die Wochen-Medien 5-8.

Backup Zyklen - vorgehen bei Datensicherung

Fangen wir mit der ersten Woche an. Beschriften Sie 4 Medien mit den Arbeitstagen, also Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag.

Für die Wochentage Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag wird jetzt das jeweilige Medium zur Sicherung benutzt.

Am Freitag kommen nun die Wochen-Medien zum Einsatz. Beschriften Sie 4 Medien mit 1. Woche, 2. Woche, 3. Woche und 4. Woche.

Am ersten Freitag im Monat kommt also das Medium für die erste Woche daran.

Nach dem ersten Freitag kommen wieder die Tagesmedien zum Einsatz. Es wird also die Sicherung vom letzten Montag mit dem aktuellen Montag überschrieben. Die Tagesmedien gehen durch bis zum Freitag.

Am zweiten Freitag im Monat kommt das zweite Wochenmedium, dann die Tagesmedien wieder und am dritten Freitag kommt das dritte Wochenmedium und wieder die Tagesmedien. So besteht immer die Möglichkeit, bis zu einem Monat rückwärts auf die Sicherungen zugreifen zu können.

Bei der hier beschriebenen Sicherungsmethode handelt es sich um eine sehr sichere. Nur wenn Sie wirklich zu wenig Geld für 8 Medien haben, sollten Sie Einschränkungen machen.

Der Knackpunkt - man dachte, es funktioniert, aber das war ein Trugschluss!

Alles kommt vor - aber manche Dinge können sehr peinlich sein. Ein kleines Beispiel für einen Bärendienst. Ein Bekannter des Computerbesitzers wollte ihm einen Freundschaftsdienst erweisen und installierte verschiedene Software auf dem Computer. Leider war die Installation so laienhaft, dass bei dieser Gelegenheit die Datensicherung außer Funktion gesetzt wurde. Ohne dass dies jemandem auffiel, wurden weiterhin fleißig "Datensicherungen" durchgeführt, wobei allerdings keine Daten gesichert wurden. Nach einigen Monaten wäre nach einem Festplatten-Crash eine Datensicherung dringend nötig gewesen - aber leider gab es nur leere Disketten. Dinge, die auch eine gute Freundschaft auf eine harte Probe stellen.

Wenn Sie jetzt denken: "Das passiert mir nicht!" und einfach eine Datensicherung zurückspielen, seien Sie vorsichtig. Eine Datensicherung zu machen, sollte kein Problem sein - eine Datensicherung zurückzuspielen sollte mit Bedacht vorgenommen werden. Auf einer Datensicherung können sich weit mehr als nur Ihre Daten befinden. Wenn Sie sich nicht auskennen und keinen Einblick haben, was alles bei der Datensicherung gesichert wird, spielen Sie auch nie eine zurück. Sie könnten sonst unter Umständen noch brauchbare, neue Dateien durch alte ersetzen.

Datensicherung im Netzwerk

Besonders im Netzwerk werden bzw. sollten zahlreiche Einstellungen gesichert werden. Deshalb sollte die Einstellung der Datensicherung nur von einem Fachmann vorgenommen werden und auch überprüft werden.

Im Netzwerk wird spezielle Software benötigt, welche die Datensicherung vornimmt.

Da gerade bei der Netzwerkdatensicherung die Möglichkeiten sehr groß und vielfältig sind und das den jetzigen Rahmen sprengen würde, wird hier auf die einschlägige Fachliteratur verwiesen.

Software für die Datensicherung

Spezielle Software macht die Datensicherung einfacher und sicherer. Es kann auch eine automatische Sicherung eingestellt werden, damit z.B. immer Freitag Nacht gesichert wird. Zusätzlich werden die Daten komprimiert, so dass mehr Daten auf ein Medium passen.

Auch sind Einstellungen möglich, dass nur die Daten gesichert werden, die sich geändert haben. Dabei muss aber berücksichtigt werden, dass dadurch das Rückspielen schwieriger werden kann.

Weitere Software

Ein sehr schönes und einfach bedienbares Programm mit dem Namen BackToZip ist unter http://www.aborange.de/backtozip zu finden.

Die Software speichert ausgewählte Dateien, Pfade in einer ZIP-Datei. Schnell und unkompliziert bedienbar und Freeware (kostet nichts). Diese ZIP-Datei kann dann z.B. auf CD gebrannt werden. Für den fortgeschrittenen Benutzer gibt es die Möglichkeit des Aufrufes und Steuerung über Parameter.

Prädikat: Ansehen kann sich lohnen

günstig Microsoft Office kaufen
Preistipp:
günstig Microsoft Office kaufen
www.Studium-und-PC.de - Word, Excel, PowerPoint lernen und gekonnt einsetzen