Studium-und-PC.de

Lernen von
Word, Excel, PowerPoint
& wissenschaftliches Arbeiten

Inhaltsverzeichnis wissenschaftliche Arbeit

Das Inhaltsverzeichnis ist im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit unverzichtbar. Es wird dem Titelblatt unmittelbar nachgestellt und soll dem Leser einen ausreichenden Überblick über den Inhalt der wissenschaftlichen Arbeit gewähren. Das Inhaltsverzeichnis vermittelt dem Leser immer auch einen ersten Eindruck über die Qualität der Arbeit. Dieser Bedeutung sollten Sie sich bei der Erstellung Ihres Inhaltsverzeichnisses bewusst sein und nur mit größter Sorgfalt arbeiten. Wecken Sie mit Ihrem Inhaltsverzeichnis das Interesse des Lesers!

Entstehung des Inhaltsverzeichnisses

Das Inhaltsverzeichnis entwickelt sich im Idealfall aus einer ersten Gliederung der Arbeit. Die Arbeitsgliederung ist als Rohkonzept zu verstehen, welches Ihre ersten Gedanken und Überlegungen zum Thema in eine Struktur bringen soll. Bei Ihrer Reise durch den Material- und Erkenntnisdschungel sollte die Gliederung Ihnen stets als Anker dienen. Durch stetiges Überarbeiten der Gliederung bildet sich erst im Laufe Ihres Arbeitsprozesses der endgültige Aufbau Ihrer Arbeit heraus.

Nach Hinzufügen der Seitenzahlen wird die Gliederung zum Inhaltsverzeichnis.

Formulierung der Gliederungspunkte eines Inhaltsverzeichnisses

Mit einem guten Inhaltsverzeichnis gelingt es Ihnen, dem Leser einen positiven Eindruck von Ihrem Werk zu vermitteln und den Überblick über Ihre Arbeit zu erleichtern.

Deshalb ist es wichtig, die richtigen Textüberschriften und damit Gliederungspunkte zu verfassen. Formulieren Sie kurz, prägnant und kraftvoll.

Desweiteren sollten Sie darauf achten, eine geeignete Gliederungstiefe zu wählen. Eine zu tiefe Gliederung kann den Weg Ihrer Gedankenführung und Argumentation verschleiern. Gleichgewichtige Punkte müssen auch auf gleicher Gliederungsebene stehen.

Das Inhaltsverzeichnis enthält alle Bestandteile der Arbeit - Vorwort, Haupttext und die entsprechenden Verzeichnisse. Lediglich die eidesstattliche Erklärung wird nicht aufgeführt.

Tipp: Oft sind die Hauptgliederungspunkte bereits in der Themenstellung enthalten.

Formaler Aufbau des Inhaltsverzeichnisses

Die formale Gestaltung Ihres Inhaltsverzeichnisses sollte ansprechend und stimmig sein. Hierzu es wichtig, die ausgewählte Art der Gliederung auch konsequent durchzuhalten.

Grundsätzlich lassen sich zwei mögliche Darstellungsformen unterscheiden: Bei einer Ausgestaltung nach dem Linienprinzip erfolgt die Darstellung aller Gliederungspunkte stets linksbündig. Beim Abstufungsprinzip werden dagegen unterschiedliche Einzüge entnommen. Die Gliederungstiefe wird durch entsprechendes „Einrücken“ auch in der formalen Gestaltung des Inhaltsverzeichnisses nachvollzogen. Insbesondere bei umfangreicheren Arbeiten gewährleistet das Abstufungsprinzip eine bessere Übersichtlichkeit.

Desweiteren wird zwischen einer dezimalnumerischen und einer alphanumerischen Gliederungsordnung unterschieden: Bei der dezimalnumerische Darstellung wird die Gliederungsstruktur durch Zahlenkombinationen ersichtlich. Diese sind in hierarchischer Folge zu sehen. Theoretisch lässt die Verwendung dieser Gliederungsordnung eine Untergliederung bis ins Unendliche zu.

1   Beispieltitel 1

    1.1	Beispiel-Untertitel 1
        1.1.1	…
        1.1.2	…
    1.2	Beispiel-Untertitel 2
        1.2.1	…
        1.2.2	…

2   Beispieltitel 2

    2.1	  Beispiel-Untertitel 3

Die alphanumerische Darstellung kombiniert lateinische und griechische Buchstaben mit römischen und arabischen Ziffern. Hierdurch werden Ihnen unzählige Variationsmöglichkeiten ermöglicht.

  1. Beispieltitel 1
    1. Beispiel-Untertitel 1
    2. Beispiel-Untertitel 2
      1. Beispiel „Unter-Untertitel“ 1
      2. Beispiel „Unter-Untertitel“ 2

Die Entscheidung zwischen alphanumerischer vs. dezimalnumerischer Gliederung hat Ihnen oft schon eine Richtlinie des Fachbereichs abgenommen. Im Zweifelsfall einfach den Betreuer fragen! Bei umfangreicheren Inhaltsverzeichnissen sollten Sie jedoch die alphanumerische Darstellung und das Abstufungsprinzip bevorzugen.

Zwischen der jeweiligen Bezeichnung der Gliederungspunkte und der Seitenzahl können Füllzeichen (z. B. ……) eingefügt werden.

Falls Ihr Inhaltsverzeichnis sich über mehrere Seiten erstreckt, sollten Sie sich überlegen, ob Sie nicht besser eine Inhaltsübersicht anlegen. Sie wird dem Inhaltsverzeichnis vorangestellt. Im Gegensatz zum Inhaltsverzeichnis führt die Inhaltsübersicht lediglich Kapitelüberschriften auf. Es handelt sich hierbei um eine Art Grobgliederung, die den ersten Überblick über das Werk erleichtert.

Tipp: Versichern Sie sich vor Abgabe Ihres Werkes, dass Textüberschriften und Seitenzahlen im Inhaltsverzeichnis tatsächlich korrekt angegeben wurden.

Wenn Sie allerdings Ihre Überschriften mit Formatvorlagen versehen haben und Word das Inhaltsverzeichnis daraus generieren lassen, haben Sie automatisch und zuverlässig die gebotene Übereinstimmung von Inhaltsverzeichnis und Kapitel samt aktuellen Seitenzahlen. Sehen Sie hierzu im Kapitel Formatvorlagen anwenden in Word und im Kapitel Inhaltsverzeichnis erstellen in Word

Quellen: Inhaltsverzeichnis wissenschaftliche Arbeit

  • Bänsch, A. (1993): Wissenschaftliches Arbeiten: Seminar- und Diplomarbeiten. Oldenburg.
  • Jensen, P., Wicher, H. (1993): Anleitung für die Erstellung und Publikationen wissenschaftlicher Arbeiten. Hamburg.
  • Preisser, H.-H. (1993). Praxis des wissenschaftlichen Arbeitens. Regensburg.
  • Stickel-Wolf, C., Wolf, J. (2001): Wissenschaftliches Arbeiten und Lerntechniken: Erfolgreich studieren - gewusst wie!.Wiesbaden.
  • Sesink, W. (1994): Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten: ohne und mit PC. Oldenburg.

Bitte unterstützen Sie dieses Projekt

Sie können dieses Projekt in verschiedenen Formen unterstützen - wir würden uns freuen und es würde uns für weitere Inhalte motivieren :).

Empfehlen Sie es weiter - wir freuen uns immer über Links und Facebook-Empfehlungen.

Sie können uns auch eine Spende über PayPal zukommen lassen.

Bestellen Sie unsere eBooks/Videos von dieser Seite:
Videokurs bestellen

Bestellen Sie Bücher über folgende Links bei Amazon:

Vielen Dank für Ihre Unterstützung